iT.CONnect 2018

15. & 16.11.2018 | Hotel ASAM, Straubing


Auf der iT.CONnect 2018 wurden Illusionen zur Realität

„IT´S MAGIC – IT ist magisch”. Häufig machen uns jedoch genau die magischen Momente und Illusionen, die uns im Alltag begeistern, im beruflichen Kontext plötzlich Angst. Auf der iT.CONnect 2018, dem Fachkongress für Entscheider im SAP-Umfeld, entdeckten viele der 120 internationalen Teilnehmer den Zauber, der technischen Innovationen innewohnt, wieder.

„Die iT.CONnect überzeugt durch die interessanten Vorträge, aus denen man wirklich sehr viel mitnimmt und die Netzwerke, die man knüpfen kann. Man kann daraus Informationen ziehen, die branchenspezifisch, aber auch branchenübergreifend, sind.“

Christoph Potthoff, C. Cramer Weberei Heek-Nienborg GmbH



„Die Keynote war ein unvergessliches Highlight, da Denkanstöße gegeben wurden. Wie sieht beispielsweise die Zukunft aus und wie können wir sie mitgestalten?“

Oliver Fischer, Loewe Technologies GmbH



„T.CON ist für uns ein wichtiger Partner, mit dem wir seit über 13 Jahren zusammenarbeiten. Diese Partnerschaft ist für mich der wichtigste Punkt, warum ich jedes Jahr gerne an der iT.CONnect teilnehme. Ich bin gespannt, herauszufinden, wie wir wieder von den neuesten Lösungen von T.CON profitieren können.“

René Kuhn, Perlen Packaging


 „Oh dubidu - Ich wäre gern wie du-hu-u. Ich möchte gehn wie du, stehn wie du, Du-hu-u."

Markus Kammermeier (Head of HR Solutions) führte als Moderator durch die iT.CONnect am 15. und 16.11.2018 in den Räumen des Hotel Asam in Straubing. Anhand des Ohrwurms aus dem Dschungelbuch stellte er anschaulich dar, dass viele Unternehmen zwar die neuesten technischen Möglichkeiten bewundern, sich jedoch häufig vor der konkreten Einleitung erster Schritte scheuen. Warum und wie der Einstieg zur digitalen Transformation gelingen kann - diese und andere Fragen beantworteten unsere Mitarbeiter gemeinsam mit Partnern und Kunden auf der iT.CONnect. Die Teilnehmer konnten sich auf zwei Tage mit wertvollen Insights für ihre persönliche Digitalstrategien und viele verblüffende Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Prozesse freuen.

Beim Eröffnungsvortrag legte Norbert Kytka (Director Sales and Marketing) in dem vollbesetzten Saal die Karten auf den Tisch. Er gab einen kurzweiligen Überblick über die handfesten und innovativen Lösungen, mit denen T.CON Effizienz- und Umsatzsteigerungen ermöglicht.

Einen überraschenden Perspektivenwechsel bot der „Zauberwürfel der Zukunft“. Die Teilnehmer konnten bei diesem neuen Format 6 Module aus 24 Themen auswählen und so individuell Lösungsansätze speziell für ihr Business kennen lernen. Die Vorträge umfassten neben Themen aus Produktion, Instandhaltung, Beschaffung und Logistik auch Lösungen für die Bereiche Unternehmensführung, Vertrieb, Produktentstehung und Cloud Solutions. „Dieses innovative Format ist perfekt geeignet, um sich zielgerichtet über genau die Themen, die für die digitale Strategie des eigenen Unternehmens relevant sind, zu informieren", so ein Teilnehmer, bevor er sich wieder dem Vortrag zuwandte.

Anders Indset, einer der führenden Wirtschaftsphilosophen weltweit, begeisterte bei der Keynote mit knallharten Aussagen, die nachhaltig zum Nachdenken anregen: „Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist die Annahme, dass jemand anderes ihn retten wird." Er meisterte es beispielslos, die Vergangenheit mit der Technologie und Wissenschaft von morgen zusammen zu bringen. Mit seinem Appell, eine Gesellschaft mit „Gestaltern des Wandels“ und „Kuratoren des Mitgefühls“ zu kreieren, zeigte er Wege auf, wie wir mit unserer schnelllebigen Zeit umgehen können. Mit Aussagen wie „Was wir brauchen sind Kniebeugen für die Rübe" griff er diese ernste Thematik mit Humor auf und zog die Teilnehmer so in seinen Bann.

Abgerundet wurde der erste Tag der iT.CONnect mit einer rundum gelungenen Abendveranstaltung. Während des 4-Gänge-Menüs faszinierte Magier René Frotscher die Gäste mit seinen Zaubertricks. Zudem bot der Abend Zeit für Gespräche und Austausch zwischen den Gästen der iT.CONnect und dem Team der T.CON.

Am nächsten Morgen begab Markus Kammermeier sich im Rahmen eines Impulsvortrags mit anschließender Podiumsdiskussion auf Spurensuche zum Thema „Digitalisierung - neue Potentiale, Chancen entdecken“. Prozesse müssen sich der wachsenden Komplexität der Umwelt anpassen. Doch welche Potentiale birgt dieser schwer greifbare Megatrend? Markus Kammermeier deckte Wege zur richtigen Digitalisierungsstrategie auf und diskutierte diese in der Podiumsdiskussion mit einer heterogenen Teilnehmerrunde aus unterschiedlichen Industrien und Geschäftsbereichen. Prof. Dr. Stephan Scheurer, Professor für Wirtschaftsinformatik an der THD, brachte den roten Faden, der sich durch die Diskussion zog, auf den Punkt: „Digitalisierung ist kein reines IT-Thema, sondern ein kulturelles Thema." Im Rahmen der Podiumsdiskussion ließ sich zwar keine feste Definition von Digitalisierung bestimmen, aber fest steht „Wir werden alle zum Digitalisierer!".

In dem Vortrag „Von Illusionen und Visionen“ skizzierten Karl Fuchs (Managing Director) und Thomas Blöchl (Business Unit Manager MES) anschaulich, wie die SAP sich unter Berücksichtigung des technischen Wandels das intelligente Unternehmen der Zukunft vorstellt. Cloud-Systeme bieten intelligenten Unternehmen bislang ungeahnte Mehrwerte - mit dem Ziel der Entwicklung des „Automated Enterprise“ mithilfe von Artificial Intelligence (AI). Das Ausmaß des rasanten technischen Fortschritts veranschaulichten sie, indem beispielhaft die Entwicklung von Preis und Leistung in den letzten 15 Jahren von Speicherkarten auf die von Fahrzeugen übertragen wurde. Demnach würde heute eine brandneue Sportlimousine mit 258.000 PS (!) mit einem Preis von 19,60€ zu Buche schlagen.

Nachdem die Teilnehmer zwei Tage lang über die Wunder modernster Technologien staunen durften, stellte Elisabeth Hötzinger (Head of Competence Center S/4HANA) in ihrem Vortrag „Back to Reality“ klar, dass diese Entwicklungen größtenteils keine Zukunftsmusik sondern bereits Realität sind. Gemeinsam mit einigen T.CON-Kollegen und unseren Kunden Schreiner, Interprint und dem Flughafen München veranschaulichte sie Chancen und Innovationsprojekte, die sich mit SAP S/4HANA 1809 bereits umsetzen lassen. Außerdem berichteten die Kunden von den Mehrwerten der innovativen T.CON-Lösungen.

Markus Kammermeier fasste die beiden Tage der iT.CONnect abschließend zusammen: „Was zu Beginn noch Magie war, sollte jetzt Realität sein. Sie müssen nicht nur dabeisitzen und staunen, Sie können selber mitgestalten!"


Bildergalerie


Vortragsvideos


Keynote: Anders Indset

„Weltweit einer der 30 Köpfe der in Zukunft führenden Denker, die Organisationen und Leadership nachhaltig beeinflussen werden.“  Thinkers50

Anders Indset zählt zu den führenden Wirtschaftsphilosophen der Welt und gilt als vertrauter Sparrings-Partner für internationale CEOs und führende Politiker. Von Medien als “Digitaler Jesus” und “Rock’n’Roll Plato” bezeichnet ist er derzeit einer der meist gefragten Keynote-Speaker in Europa mit seinem Ansätzen der praktischen Philosophie. Anhand seiner 10 Postulate des Wandels erklärt er, wie man mit unserer schnelllebigen Zeit umgehen kann. Der gebürtige Norweger, in Frankfurt zuhause, ist Inhaber der Sa. | shapingwork academy, der ersten Corporate- und Executive Education-Akademie die auf praktischer Philosophie basiert und durch die Verbindung der besten Praktiken aus Leadership, Management und Execution mit Philosophie einen radikalen neuen Ansatz für Weiterbildung bietet. Er ist zudem Gastlektor an führenden internationalen Business Schools und Aufsichtsratsmitglied des German Tech Entrepreneurship Centers (GTEC).


Einladung für 2019 erhalten

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter, um die Einladung zur iT.CONnect 2019 zu erhalten.


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter