SAP Integration

MES in SAP

MES CAT. Keine Schnittstellen, kein Datenverlust. Vollintegriert. Wir setzen auf SAP Standard.


Ein MES in SAP-Technologie abzubilden ist eine sinnvolle Entscheidung: Daten und Kennzahlen aus produktionsnahen Systemen sind nahtlos in den betriebswirtschaftlichen Informationsfluss eingebunden. Es wird eine homogene Datenbasis im Unternehmen und auch standortübergreifend ermöglicht. MES CAT basiert auf SAP-Technologie und ist stark in die SAP-ERP-Prozesse integriert. Bei der Umsetzung und Implementierung erleichtert, dass MES und die ERP-Anwendung auf der SAP-Entwicklungsplattform basieren.

Davon profitieren auch Sie als Unternehmer: Maschinendaten bleiben häufig ungenutzt, obwohl sie als Synonym für Wettbewerbsfähigkeit und Kostenersparnis stehen. MES-Funktionalitäten helfen Unternehmen in produzierenden Branchen auf ihrem Weg zu Industrie 4.0. Maximale Transparenz und Rückverfolgbarkeit über alle Produktionsschritte und Produkte hinweg sowie vollständige Datendurchgängigkeit bis in den letzten Winkel des ERP-Systems stehen im Mittelpunkt. Mit MES CAT von T.CON kann die Basis für eine komplett automatisierte Fabrik geschaffen werden. Das MES ist dabei die zentrale Informations- und Datendrehscheibe, die die Ebenen der Automatisierungspyramide miteinander verbindet. Plattformbasierte MES-Lösungen sind zukunftsweisende Entwicklungen in Richtung Smart Factory. Sie ermöglichen die Trennung von standardisierten, konfigurierbaren Basisdiensten im Gegensatz zu individuellen Anwendungen.

Mit dem Aufbau einer solchen Systemlandschaft vernetzt sich das MES z. B. zunehmend mit innovativen und schnell bereitstellbaren Apps in der Cloud. Außerdem dient das MES als Basis für eine Produktionslandschaft, die mit Hilfe smarter Industrial IoT-Technologien massenhaft Daten erfassen und verarbeiten kann. Sie können zusammen mit Machine Learning und Künstlicher Intelligenz sinnvoll für Optimierungen genutzt werden.

Das Anbinden verschiedener Systeme im Shopfloor an das ERP-System wird durch das von T.CON entwickelte Tool „CAT Connector“ umgesetzt. Der CAT Connector ist sozusagen der Übersetzer, wenn es darum geht, dass Systeme eine einheitliche Sprache sprechen müssen. Es bietet eine ganzheitliche Kommunikationsinfrastruktur und kann flexibel und ohne hohen Zeitaufwand konfiguriert werden. Standardisierte Kommunikationsschnittstellen verbinden die Produktionsebene mit dem MES-System. Der CAT Connector beinhaltet Konnektoren zu den gängigen Protokollen in der Produktion (u. a. OPC UA, SQL, MQTT, TCP/IP, HTTP/SOAP). Befinden sich bereits andere Tools wie z. B.  SAP Plant Connectivity (SAP PCo) im Einsatz, können diese auch als Gateway für die Anbindung unterschiedlicher Datenquellen wie SAP EWM oder SAP MII an MES CAT benutzt werden.

Durch die Verwendung von SAP-Technologie sparen Sie Ihrer IT-Abteilung unnötigen Aufwand und damit Kosten. Denn die hauseigene IT kann durch die Verwendung von ABAP und SAP-UI-Technologien den Source-Code frei einsehen und mit SAP-Mitteln erweitern. Ein klassisches Vendor Lock-in ist hier also nicht gegeben.  
MES CAT kann auf separaten Servern installiert werden, was eine hohe Ausfallsicherheit garantiert. Vor Datenverlust schützt die Offlinefähigkeit der MES-Lösung, die es möglich macht, bei Ausfällen oder Wartungen Daten zu binden und wieder zu synchronisieren, wenn die Leitung wieder steht. 

 

Der T.CON Verbuchungsmonitor ist das Herzstück von MES CAT Execution. Eingaben und Änderungen von Daten durch andere Abteilungen wie der Logistik, dem Qualitätsmanagement, dem Controlling oder der Finanzbuchhaltung sind sofort verfügbar. Alle Daten werden in Echtzeit verbucht.

MES CAT versteht die Beziehungen und Zusammenhänge zwischen den Belegen aus dem ERP. Über intelligente Verbuchungslogiken können auch umfangreiche Korrekturbuchungen vollautomatisch vorgenommen werden. Im Offlinemodus werden sämtliche Daten gepuffert und bei Wiederverfügbarkeit des ERP-Systems in korrekter Reihenfolge verbucht. Zeitintensive Nachbuchungen sind damit nicht mehr notwendig. MES CAT ist der Enabler für die digitale Fertigung.

Vorteile:

  • Werk kann weiter produzieren, auch wenn die Verbindung zum ERP-System getrennt wird
  • kein Produktionsstillstand trotz z. B. ERP Upgrade oder System Conversion auf S/4HANA
  • Geringer administrativer Aufwand, da die Produktionsdaten automatisch in das ERP eingespielt werden. Die Daten müssen nicht rückwirkend eingepflegt werden.
  • Höhere Effizienz sowie Kosten- und Zeitersparnis durch weniger Ausfälle
  • Skalierbarkeit Keine Sicherheitslücken, da die Daten auf den lokalen MES-CAT-Systemen gespeichert sind

 

 

Mehr Infos

  • Produktblatt MES CAT
  • Whitepaper: 10 Tipps zur MES-Einführung
  • Projektbericht Koehler Paper Group
Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter