Produktlebenszyklus und Kalkulation

Kosten schnell und präzise kalkulieren


Das PLC-COCKPIT von T.CON ist eine in SAP ERP integrierte Lösung für Product Lifecycle Costing. Seit vielen Jahren nutzen unsere Kunden aus dem Bereich der diskreten Fertigung unser Produkt für die Kalkulation ihrer komplexen Bauteile. Controlling, Vertrieb, Einkauf, Kalkulation und Management erhalten eine homogene Sicht auf Kundenanfragen. Mit der Abbildung von Anfragepaketen und der Simulation von Mengen- und Werksszenarien sind fundierte Bewertungen von Kundenanfragen innerhalb kürzester Zeit möglich.

 

Vorteile für IT und Projektleitung

  • SAP-Technologie, die Sie beherrschen. Implementierung und Wartung mit extrem geringem Aufwand.
  • Geringe Ressourcenbindung und geringe Kosten durch Einführung in vier bis sechs Monaten.
  • Höchste Integration bedeutet das schnittstellenfreie Kalkulieren aller Produktionsszenarien in Ihrem SAP-System mit dem PLC-Cockpit.

Vorteile für Controlling, Vertrieb, Einkauf, Kalkulation und Management

  • Single Point of Truth
  • Kürzere Angebotszyklen und schnellere Markteinführung
  • Komplexe Sachverhalte und komplexe Datenstrukturen vereinfachen
  • Transparenz für alle Beteiligten
  • Übersichtlichkeit über Kosten
  • Workflow-gestützte, automatisierte Abläufe
  • Simulationen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Einfache, intuitive Bedienbarkeit mit flexiblen Oberflächen

 

PLC-COCKPIT 30-Minuten-Webinare


Unsere virtuelle Radtour durch das PLC-COCKPIT ist leider beendet. Die 4-teilige Webinar-Serie rund um das Thema Produktkalkulation steht Ihnen nun in Form von Aufzeichnungen zur Verfügung. Die erste Folge, der Einstieg ins PLC-COCKPIT „Einfache und schnelle Angebotserstellung in SAP ERP integriert“, können Sie sich direkt hier auf unserer Seite ansehen. Für die Fortsetzungen einfach auf den Link klicken und Formular ausfüllen, danach öffnet sich die Aufzeichnung.

FAQs

Produktkalkulation-Software T.CON PLC-COCKPIT 


Welchen Vorteil bietet ein Single Point of Truth?

Daten müssen zentral verfügbar und für die berechtigten Mitarbeiter zugänglich sein. Voraussetzung ist ein qualitativ hochwertiges Stammdatenmanagement. Nur wer mit validen Daten arbeitet, kann valide Ergebnisse erzeugen. Hauptdatenquelle für Kalkulationen mit dem PLC-COCKPIT ist das SAP-ERP (ECC und S/4HANA).

Kostenbewertung: Welche Möglichkeiten gibt es im PLC-COCKPIT?
Voraussetzung für attraktive Gewinnmargen ist es, die genaue Kostenstruktur zu kennen. Für eine Bewertung gibt es mehreren Methoden, die zum Ziel führen.

  • Deckungsbeitrags- und Teilkostenrechnung
  • Lifetime-Darstellung und Product Lifecycle Costing
  • Design to Cost und Target Costing
  • Funktionskostenanalyse
  • Wertanalyse
  • Simulation bzw. Varianten innerhalb der Kalkulation

Das PLC-COCKPIT unterstützt all diese Möglichkeiten zur Kostenbewertung.

Rückverfolgbarkeit: Wie kann Transparenz über den kompletten Produktlebenszyklus gewährleistet werden?

Von der dynamischen Vorkalkulation während der Konzeptions- und Entwicklungsphase bis hin zur Serie werden alle Daten im Prozess der Produktkalkulation in der Software PLC-COCKPIT transparent abgelegt. Durch die Anlage neuer Versionen können Kalkulationen über den Lebenszyklus hinweg betrachtet und miteinander verglichen werden. Kostenabweichungen werden zu einem frühen Zeitpunkt im Produktlebenszyklus identifiziert.  

User Experience: Gründe gegen eine Tabellenkalkulation
Tabellenkalkulationen als Tool für Kalkulationen sind nicht ausgelegt auf die Nutzung durch viele unterschiedliche Mitarbeiter. Unklar bleibt oft, welche Version die aktuelle ist und wer zu welchem Zeitpunkt Daten eingegeben bzw. geändert hat. Es gibt kein Logbuch, sodass nachvollzogen werden kann, wer vielleicht auch ungewollt etwas gelöscht hat. Für die IT-Abteilung stellt dies eine große Herausforderung dar. Insellösungen sind nur schwer beherrschbar.

Workflow: Wie werden alle Prozessbeteiligten einbezogen?

Eine Zusammenarbeit in der Produktkalkulation ist mit der T.CON-Software PLC-COCKPIT einfach: Berechtigungen und Rollen stellen sicher, wer ändern oder nur mitlesen darf. Berichte sind rollenbezogen verfügbar, wodurch ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet wird.

Einführungszeit und Projektablauf mit dem PLC-COCKPIT

Mit der agilen Projektmethode SCRUM werden über mehrere Sprints hinweg Anforderungen zusammen mit dem Kunden herausgearbeitet. Danach folgen Konzeptionsworkshops, aus denen erste Lösungsansätze hervorgehen und mit denen weitergearbeitet wird. Während der ganzen Projektlaufzeit gibt es definierte enge Abstimmtermine. Das vermeidet viele Änderungsschleifen und garantiert, dass zeitliche Vorgaben eingehalten werden und Ergebnisse mit der Kundenerwartung übereinstimmen.

PRODUKTKALKULATION-SOFTWARE

PRODUKTKALKULATION-SOFTWARE

Kosten schnell und präzise kalkulieren 

Mit der Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT von T.CON, vereinfachen unsere Kunden ihren Kalkulationsprozess von der Kundenanfrage bis zur Abgabe eines Angebotes. Die Arbeitsabläufe im Kalkulationsteam und allen beteiligten Abteilungen werden IT-gestützt logisch aufgebaut und strukturiert. Denn wer sich bei der Kalkulation von Gesamtkosten oder Verkaufspreisen auf sein Bauchgefühl verlässt oder sich stark am Wettbewerb orientiert, riskiert sein Geschäft. Die Bestimmung des optimalen Preises ist einer der wichtigsten Faktoren für den unternehmerischen Erfolg.

Völlig unabhängig von der Branche ist die Zeit bis zur Marktreife entscheidend, ob Projekte dauerhaft wirtschaftlich und rentabel sind. Das Product Costing als klassische Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft hat das primäre Ziel, Kostenpotenziale zu erkennen und daneben auch ein Kostenbewusstsein bei Mitarbeitern zu schaffen. Transparenz und ein ganzheitlicher Überblick über Kosten und ihre Struktur sind dafür notwendig.

Eine effiziente entwicklungsbegleitende Produktkostenkalkulation ist für Fertigungsunternehmen aller Branchen ein kritischer Erfolgsfaktor. In der Produktentstehungsphase werden bereits zwischen 70 und 85 % der späteren Herstellkosten festgelegt. Ein proaktives und langfristiges Kostenmanagement ist unumgänglich, um die Herstellkosten systematisch und dauerhaft zu senken. Einen wichtigen Baustein darin bildet eine IT-gestützte „mitlaufende“ Kalkulation. Lassen sich die Kosten für ein neues Produkt oder Bauteil oder auch für eine Variante schon im Konstruktions- und Entstehungsprozess exakt berechnen, kann daraus ein Zielpreis ermittelt werden, der sich an den Anforderungen des Marktes und der Kunden orientiert.

IDEA TO PRODUCTION

IDEA TO PRODUCTION

Transparenz durch optimalen Product Costing-Prozess

Transparenz auf der gesamten Wegstrecke von der Produktidee bis zur Nominierung durch den Kunden – hier wird es richtig spannend, denn bis zum SOP vergehen oft Jahre, es sind unzählige Loops zu durchlaufen und Freigabe-Gates zu meistern. Währungsrisiken, schwankende Rohstoffpreise oder Steigerungen bei Energie- und Personalkosten sind nur einige Einflussfaktoren für den Costwalk. Unsere Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT erlaubt die durchgängige kostenseitige Dokumentation der Produktentstehung und liefert stichhaltige Argumente für eine neue Kostenbewertung.

Verlässliche Kennzahlen auf Produkt- und Paketebene (Combined Costing) begleiten unsere Kunden auf dem Weg der Projektvergabe und zeigen auf, unter welchen Bedingungen die oft millionenschweren Investitionen in Produktionseinrichtungen, Standorte und Entwicklungen gerechtfertigt sind. Die Definition von typischen Kennzahlen wie dem EBIT (Earnings before Interest and Taxes), NPV (Net Present Value) oder IRR (Internal Rate of Return) ist variabel und auch die Erstellung neuer Kennzahlen ist einfach möglich.

SAP ADD-ON

SAP ADD-ON

Zukunftssicherheit

Product Costing vollständig integriert in die SAP-Systemlandschaft? Weitestgehende Nutzung der Standards des ERP- oder S/4HANA-Systems? Zukunftssichere Technologien aus Walldorf, die Unternehmen hausintern supporten können? Genau dies ist der technologische Ansatz für die Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT. Weitere optionale Komponenten, die ein optimales Zusammenspiel unterstützen, sind SAP PS (Project System), PLM (Product Lifecycle Management) und PPM (Portfolio and Project Management).

TEMPLATES UND DATENBASIS

TEMPLATES UND DATENBASIS

Einfacher und schneller kalkulieren

Werden die Abgabefristen für Angebote immer kürzer? Werden Kunden bei den angefragten Konstellationen immer kreativer? Das Kalkulationsteam bearbeitet die Mehrheit der Anfragen, wohlwissend, dass die Auftragswahrscheinlichkeit eher gering ist? Schnelligkeit und Flexibilität, aber natürlich auch korrektes Zahlenmaterial spielen eine übergeordnete Rolle, um Angebote abgeben zu können.

Die Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT setzt voll auf die Wiederverwendung einer fundierten Datenbasis des vorhandenen SAP- ERP-Systems und die Anlage von Kalkulationstemplates. Beliebige Staffelkalkulationen, einfache Bauteilkalkulationen, das Ändern von Produktmerkmalen oder Zielpreiskalkulationen (Target Costing) erlauben fristgerechte Abgaben und erhöhen somit automatisch die Kundenorientierung.

Mit dem PLC-COCKPIT nutzen unsere Kunden die Flexibilität und Sicherheit eines speziell auf das Product Costing ausgerichteten Customizings. Gleichzeitig erhalten die Anwender zahlreiche Freiheitsgrade, um auch ohne vorhandene Stammdaten zu fristgerechten Kalkulationsergebnissen zu kommen. Aufbau und Darstellung der Kalkulation sind dabei individuell gestaltbar.

VARIANTEN UND SIMULATIONEN

VARIANTEN UND SIMULATIONEN

Sichere Entscheidungen

Gibt es alternative Materialien oder Bezugsquellen? Auf welchen Ressourcen können die einzelnen Teile produziert werden? Welcher Standort eignet sich am besten für die Fertigung? Mit welcher Take Rate wird für die angefragten Varianten geplant? Die Vielzahl an Fragestellungen löst in jedem Business Case eine Mannigfaltigkeit an Möglichkeiten aus, die allerdings maßgeblich den EBIT beeinflusst.

Wahlweise können User sehr einfach bereits implementierte Klassen des SAP-ERP-Systems zur Definition von Varianten nutzen oder aber in übersichtlicher Darstellung Materialien und Baugruppen einzelnen Varianten zuordnen. Die Kalkulationsabteilung definiert individuelle Anfragepakete, verfolgt den Costwalk und bewertet unterschiedliche Abnahmeszenarien.

Vorteile der Produktkalkulation Software für IT und Projektleitung:

  • Bewährte SAP-Technologie. Implementierung und Wartung mit geringem Aufwand.
  • Geringe Ressourcenbindung und geringe Kosten durch Einführung in sechs bis neun Monaten.
  • Höchste Integration bedeutet das schnittstellenfreie Kalkulieren aller Produktionsszenarien im SAP-System.

VOLLINTEGRATION SAP ERP UND S/4HANA

VOLLINTEGRATION SAP ERP UND S/4HANA

Wie kommen die Daten aktuell in die Kalkulationslösung? Manuell, per Schnittstelle, unidirektional, bidirektional oder werden die Daten derzeit redundant gehalten? Was passiert, wenn sich Daten in den involvierten Systemen ändern? Wann erfahren Mitarbeiter an anderen Standorten etwas von den Änderungen? Gibt es bereits einen stabilen unternehmensweiten Product Costing-Prozess? Als Spezialist für SAP-Anwendungen kennen wir uns bestens mit den Datenstrukturen innerhalb der SAP- Systeme aus.

Das PLC-COCKPIT wird fester Bestandteil des ERP-Systems und verfügt über eine vertraute Customizing-Struktur. Wir greifen die vorhandene Datenbasis ab und nutzen alle möglichen Standards u.a. aus PP und CO (Materialien, Stücklisten, Kostenstellen, Arbeitspläne, ...). Das PLC-COCKPIT lässt sich unkompliziert in die bestehende BI-Strategie einbinden. Wir konzipieren zusammen mit unseren Kunden ein schnittstellenfreies System, redundanzfrei, mit vernünftiger Berechtigungsstrategie, sauberer Änderungsdokumentation und höchster globaler Verfügbarkeit.
Die leistungsstarke In-Memory-Technologie der HANA-Datenbank ermöglicht die Verarbeitung von großen Datenmengen innerhalb kürzester Zeit.

Neben funktionalem Komfort entscheidet immer die User Experience über den Erfolg einer Software. Deshalb stellen wir bei allen Projekten den Anwender in den Mittelpunkt und versorgen ihn mit benutzerfreundlichem Oberflächendesign.

WARTUNG UND SUPPORT

WARTUNG UND SUPPORT

Von anderen profitieren. Branchenexpertise nutzen. Unkonventionelle Hilfe bekommen. Das sind die großen Themen bei Wartung des IT-Systems. Wir bieten unseren Kunden Investitionssicherheit und Risikominimierung durch die regelmäßige Bereitstellung neuer Programmstände und die permanente Weiterentwicklung des der Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT an.

Unabhängigkeit bei der Betreuung verschafft unseren Kunden jedoch schon die Tatsache, dass sie eine auf SAP-Technologie basierte Lösung bekommen, bei der auch ihre interne Supportmannschaft schnelle Hilfe leisten kann. Durch die Integration in das SAP-ERP-System fügt sich das PLC-COCKPIT nicht nur nahtlos in die bestehende Bebauung ein. Die IT-Abteilung hat mit dem SAP Competence Center uneingeschränkten Zugriff auf Quellcode, Customizing und Applikation.

 

KLIMANEUTRALITÄT UND CO2-BILANZ

KLIMANEUTRALITÄT UND CO2-BILANZ

CO2-Berechnung direkt in der Kostenkalkulation

Neben der Kostenbetrachtung spielen Klimaschutz und klimaneutrale Transporte eine immer wichtigere Rolle in Industrie und Wirtschaft. Eine Studie vom Branchenverband Bitkom, durchgeführt von Accenture, belegt, dass sich bereits heute fast jedes zweite Unternehmen eine freiwillige Selbstverpflichtung zu nachhaltigem Handeln und Klimaneutralität auferlegt. Mit dem Bundes-Klimaschutzgesetz wird in Deutschland gesetzlich geregelt, welche Ziele Unternehmen verbindlich erreichen müssen.

Gänzlich ohne Drittlösung werden in der Produktkalkulation Software PLC-COCKPIT CO2-Werte per Knopfdruck berechnet. Einbezogen werden beispielsweise Emissionen, die bei Zukaufteilen auf dem Transportweg vom Lieferanten zu ihrem Fertigungswerk oder auch in der eigenen Produktion durch den Maschinenpark anfallen. CO2-Werte können im PLC-COCKPIT schnell und einfach auf Einzelpositionsebene hinterlegt und auf Produktebene ausgewertet werden. Unternehmen sehen auf einen Blick, wie klimaneutral ihr Produkt ist und ob es die gesetzlichen Anforderungen, die Vorgaben ihres Kunden oder die Compliance-Regeln im eigenen Unternehmen erfüllt.

INFOMATERIAL JETZT DOWNLOADEN!

  • Erfahrungsbericht | PLC-COCKPIT - Rheinmetall Automotive AG

  • Erfahrungsbericht | PLC-COCKPIT - HBPO GmbH

  • Erfahrungsbericht | PLC-COCKPIT - LINHARDT

  • Produktblatt | Product Lifecycle Costing - Automotive

  • Produktblatt | Product Lifecycle Costing - Zulieferer

  • Produktblatt | Product Lifecycle Costing - Auftragsfertiger

  • 13 Top Features PLC-COCKPIT

  • Whitepaper | Product Costing

  • Whitepaper | Entwicklungsbegleitende Kalkulation

  • Mit dem PLC-COCKPIT schaffen wir eine homogene Datenbasis, um die Produktkosten durchgängig konzernweit kalkulieren, vergleichen und auswerten zu können.

    Director Controlling

    Rheinmetall Automotive AG

Sie haben Fragen zum PLC-COCKPIT?


Philipp Kölbl

Product Lead Product Lifecycle Costing

+49 (0) 9931 981-166

Philipp.Koelbl@team-con.de

Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter