News - T.CON Team Consulting

Hilft der SAP Sustainability Control Tower Unternehmen nachhaltiger zu werden?

Nach einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2021 erwarten knapp 40 % der Deutschen von Unternehmen, dass sie zur Lösung globaler Umweltprobleme maßgeblich beitragen. Wie kann ein Unternehmen dieser Verantwortung gerecht werden?

Plattling, den 22. Juli 2022

Nach einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2021 erwarten knapp 40 % der Deutschen von Unternehmen, dass sie zur Lösung globaler Umweltprobleme maßgeblich beitragen. Damit ist klar, welche Bedeutung Unternehmen beim globalen Kampf gegen die Klimaerwärmung beigemessen wird. Neben der Berücksichtigung von Umwelt- und Naturschutz werden aber auch Themen wie eine ganzheitliche Produktion, sozial fairer Handel von Waren und Dienstleistungen sowie das soziale Engagement im internen und externen Umfeld genannt. Unternehmen stehen vor der Herausforderung herauszufinden, wo sie aktuell stehen, wie nachhaltig sie wirtschaften und wo es Optimierungspotential gibt.

Antworten kann darauf der SAP Sustainability Control Tower (kurz SAP SCT) von SAP geben. Dabei werden sowohl soziale und ökologische als auch ökonomische Aspekte berücksichtigt, die die drei Säulen der Nachhaltigkeit bilden. Der SAP Sustainability Control Tower ermöglicht Kunden ihre operative Leistung zu überwachen und bei der Steuerung ihres Unternehmens eine Kombination aus finanziellen und nachhaltigkeitsbezogenen Kennzahlen zu berücksichtigen. Die wichtigsten Kennzahlen stellt der SAP SCT in plakativen Zahlen und Diagrammen dar, wobei auch nichtfinanzielle Angaben bei den Hauptnavigationspunkten (People, Planet, Prosperity und Principles of Governance) hinterlegt werden können. Beispiele dafür sind Fragen wie “Wie sieht es im Unternehmen mit Diversity aus?” oder “Was wird für die Weiterbildung der Mitarbeiter getan?”.

Vorteile des SAP SCT

  • Der SAP SCT gibt einen Überblick über die wichtigsten Nachhaltigkeitskennzahlen des Unternehmens, die dann für Planung und Forecasts verwendet werden können.
  • Der SAP SCT stellt die Einhaltung von Compliance-Richtlinien sicher, die der Standard von GRI, SASB, WEF und IBC vorgibt.
  • Das Reporting lässt sich für interne und externe Anwendung automatisieren, was in der Zukunft Vorteile bei der Erstellung der jährlichen Nachhaltigkeitsberichte bringen wird.

Für die SAP, die sich dem Thema Nachhaltigkeit schon vor längerer Zeit verschrieben hat, stellt der SAP SCT neben weiteren Nachhaltigkeitslösungen einen wichtigen Baustein in der Unternehmensführung dar. „Neben Umsatz und Betriebsergebnissen wird die ‚grüne Dimension‘ als neuer Maßstab für den Unternehmenserfolg etabliert“, erklärt Gunther Rothermel, Leiter des Bereichs SAP S/4HANA Sustainability Management.

Wie ist der SAP SCT technologisch aufgebaut?

„Die Lösung nutzt die Technologien der SAP Business Technology Platform und bietet Unternehmen so die nötige Agilität und Flexibilität, um sich ohne Entwicklung eigener Software schnell an neue und geänderte Anforderungen anpassen zu können“, so Rothermel.

Als Grundlage für die KPIs und Indikatoren nutzt der SAP SCT die Stakeholder Capitalism Metrics des Weltwirtschaftsforums, die Unternehmen eine einheitliche Berichterstattung ermöglicht – insbesondere für ESG-Kennzahlen und die Veröffentlichung nichtfinanzieller Angaben zu den vier Säulen Menschen, Planet, Wohlstand und Governance. Unternehmen sollen so in ihrer Nachhaltigkeitsleistung vergleichbar werden, unabhängig von Branche und Region.

Der SAP SCT greift über die sichere Verbindung des SAP Connectors auf unterschiedliche Systeme zu, aus denen die Informationen bezogen werden. Dabei können auch Non-SAP-Systeme angebunden werden. Die Möglichkeiten sind hier endlos. Wichtig ist nur vorab zu ermitteln, welche Daten benötigt werden und von wo sie bezogen werden können. Fundierte Kenntnisse aus dem Analytics-Umfeld sind hier sehr wertvoll.

Doch hilft der SAP SCT jetzt tatsächlich Unternehmen nachhaltiger zu werden? Jein! Der SAP SCT kann Zahlen, Daten und Fakten liefern, doch obliegt es dann den Unternehmen selbst, was sie daraus machen. Ein hoher CO2-Wert kann ein Auslöser sein, um Produktionsprozesse zu überdenken oder Lieferanten genauer unter die Lupe zu nehmen. Und genau diese Impulse will der SAP SCT setzen – mehr aber bis dato nicht.


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter