Lager­verwaltung

SAP Lagerverwaltung

EDV-Unterstützung bei der Organisation und Verwaltung von Lagern ist für den planmäßigen, effizienten Ablauf aller Logistikvorgänge innerhalb eines Unternehmens unentbehrlich geworden. Die SAP ERP-Anwendung Lagerverwaltung (WM) bietet Ihnen flexible automatisierte Unterstützung bei der Abwicklung sämtlicher Warenbewegungen und der Verwaltung der Bestände in Ihrem Lagerkomplex.


Das WM unterstützt die Abläufe in Ihrem Lager mit folgenden Funktionen:

Zwar lassen sich Lagerbestände mit der Bestandsführung (IM) verwalten, doch der Unterschied in der Bestandsverwaltung des WM gegenüber dem IM besteht vor allem darin, dass das IM nur den Gesamtbestand eines Materials für einen Lagerort anzeigen kann. Ist ein Lager relativ klein und übersichtlich, reicht das IM eventuell für die Bestandsführung aus.

Das WM hingegen bietet die Möglichkeit, Bestandsmengen auf allen Lagerplätzen in hochkomplexen Lagereinrichtungen zu verwalten. Dies bedeutet, dass Sie mit der Lagerverwaltung die Nutzung sämtlicher Lagerplätze optimieren, Paletten mehrerer Werke in chaotisch geführten Lagern mischen und stets genau feststellen können, wo sich ein bestimmtes Material im Lagerkomplex befindet.

Integration

Die Lagerverwaltung ist vollständig in das SAP-ERP-System integriert. Transaktionen, die in anderen SAP-Anwendungskomponenten angestoßen werden, führen zu offenen Aktivitäten im WM, die dann die physischen Bewegungen im Lager auslösen.

Zu diesen Aktivitäten gehören:

  • Materialbewegungen und Änderungen des Materialstatus wie z. B. Freigabe von Waren aus der Qualitätsprüfung
  • Bereitstellung von Material an Produktionsversorgungsbereiche
  • Kommissionierung und Versand von Waren für Kundenaufträge

Die meisten Aktivitäten, die im WM stattfinden, werden in der Bestandsführung (IM) angestoßen. Beispielsweise wird die Mehrzahl der Wareneingänge, Warenausgänge und Umbuchungen im IM angestoßen und anschließend im WM verarbeitet.

Über den Versand verfügt das WM außerdem über eine Schnittstelle zum Vertrieb (SD), sodass Lieferbelege verarbeitet werden können.

Über die WM-Schnittstelle zum Qualitätsmanagement (QM) können Lagerverwalter Prüflose im Lager überwachen und verwalten.

Das WM ist außerdem über eine Schnittstelle mit der Produktionsplanung (PP) verbunden, um die Bereitstellung von Material an Produktionsversorgungsbereiche zu unterstützen.

Funktionsumfang

Das WM verfügt über mehrere Leistungsmerkmale zur Unterstützung von Lageraktivitäten. Dazu zählen:

  • Lagerstruktur
  • Warenbewegungen
  • Lagercontrolling
  • Inventur
  • Drucken
  • Schnittstelle zu externen Systemen
  • Lean-WM
  • Lagereinheitenverwaltung

[Quelle]


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter