Sustainability Day 2022 | T.CON

Sustainability Day

10.11.2022 | Hamburg


CSR, LkSG, European Green Deal – wie Pilze schießen Gesetze oder Verordnungen aus dem Boden.
Der Grund ist offensichtlich – der Klimawandel bedroht uns, so stark wie noch nie! Nachhaltigkeitsmanagement wird zur Pflicht. Kunden und Endverbraucher erwarten hier ein Handeln und eine Strategie der Unternehmen. Es gibt Lösungsansätze, die allerdings in die Prozesse und Datenwelt der Unternehmen eingreifen. Daher müssen diese Entscheidungen auch auf höchster Ebene getroffen werden. Das Thema Nachhaltigkeit ist Chefsache. Außerdem braucht es Spezialisten, Partner und Kooperationen, denn allein kann niemand diese Themen lösen.

Deshalb haben wir den Sustainability Day ins Leben gerufen, zu dem wir Sie am 10.11.22 nach Hamburg einladen.

Im Austausch mit andere Unternehmensvertretern erfahren Sie auf dem Sustainability Day, welche Nachhaltigkeitsthemen in den Unternehmen oben auf der Agenda stehen und welche Lösungsansätze sie verfolgen.

Im Austausch mit Experten erfahren Sie welche Themen oft unterschätzt werden, welche die Fachleute als besonders wichtig bewerten und welche Lösungsansätze am wirksamsten sind.

Nutzen Sie diesen Tag im Machwerk, einer sehr inspirierenden Location im Westen Hamburgs, um ihre Footprint-Strategie zu überprüfen, Anregungen von anderen Unternehmern mitzunehmen und die Welt dadurch vielleicht auch ein Stück besser zu machen.

Freuen Sie sich auf folgende Speaker


Alexander Rossner

Alexander Rossner

Rechtsanwalt und Leiter der Genossenschaft für Nachhaltigkeit Zukunftswerk eG

„Nachhaltigkeit und CSR haben aus meiner Sicht sehr viel mit Recht zu tun, nicht nur in dem Sinne, dass Nachhaltigkeit eine Ausprägung von der Würde aller Menschen auf diesem Planeten ist, sondern auch in dem Sinne, dass die Durchsetzung einer nachhaltigen Ökonomie sehr viel mit Juristerei zu tun hat, benötigen wir doch eine Global Governance ebenso wie einen Weltvertrag und klare Spielregeln.“

Alexander Rossner, Rechtsanwalt, leitet seit 10 Jahren die Genossenschaft für Nachhaltigkeit Zukunftswerk eG mit Büros in Deutschland und Österreich. Ehrenamtlich ist er Mitglied des Klimarats der Landeshauptstadt München, Mitglied des Vorstands der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Energiegenossenschaft Peißenberg eG.

In seinem Impulsvortrag über Nachhaltigkeitsberichterstattung geht er namentlich auf die Möglichkeiten und Herausforderungen mit und bei der Berichterstattung ein. Zudem gibt er einen Überblick über die gängigen Standards sowie die regulatorischen Rahmenbedingungen, die die Berichterstattung in den kommenden Jahren prägen werden. Hierbei ist unter anderem das Lieferkettensorgfaltsgesetz (LkSG) sowie die CSRD zu nennen, die zu einer merklichen Ausweitung der Berichterstattung in quantitativer wie in qualitativer Hinsicht führen werden.

Glenn Gonzalez

Glenn González

Chief Technology Officer (CTO) - SAP Germany

„Nachhaltigkeit ist eine Reise und kein Ziel. Ich glaube fest daran, dass wir diesen Weg gemeinsam mit unseren Kunden bestreiten können.“

Als CTO – SAP Deutschland ist Glenn González Experte für digitale Transformation. Er leitet ein Expertenteam, das Kunden bei der Durchführung von Innovationsprojekten unterstützt, und dient als direkte Verbindung zur SAP-Produktentwicklung, um sicherzustellen, dass das SAP-Innovationsportfolio den besten Mehrwert bietet. Bevor er 2012 zu SAP kam, arbeitete er viele Jahre als Unternehmer, Softwareentwickler und Berater in der Lebensmittelproduktion und im Einzelhandel. Er ist ein Experte für Industrie 4.0, Cloud Business und E-Commerce. Als Berater und Projektleiter hat er verschiedene Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette durchgeführt.

Was hat SAP mit Nachhaltigkeit zu tun hat? 80% aller Geschäftstransaktionen berühren ein SAP-System. SAP betreibt das größte Businessnetzwerk und liefert somit die beste Basis, um Wertschöpfungsketten zu verstehen und zu verändern – das hilft den Kunden, wichtige Entscheidungen zu treffen, zum Beispiel, welche Fabriken sie nutzen oder welcher Inhaltstoff aufgrund eines schlechten ökologischen Fußabdruckes wo anders bezogen werden muss. Unsere Experten arbeiten seit geraumer Zeit daran, bestehende Lösungen zu adaptieren sowie Neue zu implementieren, um sämtliche Herausforderungen im Kontext von Nachhaltigkeit zu bestreiten.

Jürgen Schmidt

Jürgen Schmidt

Mitglied des Aufsichtsrates der memo AG und Öko-Vordenker

„Wie stelle ich mich auf, dass ich mit meiner unternehmerischen Tätigkeit etwas für die Lebensqualität der nachfolgenden Generationen beitrage?“

Jürgen Schmidt gilt als ein Öko-Vordenker in Mainfranken. Der heute 59-Jährige gründete in den 1990er Jahren den Memo-Versandhandel in Greußenheim (Lkr. Würzburg), der wegen seiner nachhaltigen Ausrichtung mehrfach Auszeichnungen erhalten hat – darunter 2011 den Deutschen Umweltpreis sowie 2012 und 2015 den Nachhaltigkeitspreis Mainfranken. 2011 stieg Schmidt als Geschäftsführer bei der Memo AG aus, um seither unter anderem als Unternehmensberater und mit Lehrvorträgendas Thema Nachhaltigkeit voranzutreiben. Im Januar 2019 wurde Schmidt in den Aufsichtsrat der memo AG berufen, im November des Jahres gründete er die memo Stiftung, in die er das Preisgeld des Deutschen Umweltpreises als Grundstockkapital einbrachte. Und selbstverständlich stehen auch bei der Stiftungsarbeit bewusster Konsum und nachhaltiges Wirtschaften im Mittelpunkt.

Abendveranstaltung


Pre-Event am Vorabend, den 09.11. ab 19 Uhr im Scampi & Friends

Tauchen Sie mit uns bereits am Vorabend bei einem gemeinsamen Abendessen in eine mediterrane Welt in der atemberaubenden Fabrikhalle in Hamburg Bahrenfeld ein! Auf diesem Areal, wo einst Ritter Otto von Bahren seine Ländereien bewirtschaftete und Ende des 18. Jahrhunderts Gas produziert wurde, befindet sich heute der denkmalgeschützte „Otto von Bahrenpark“ – ein modernes Geschäftsquartier aus Fabrikbauten mit ihren typischen Backsteinfassaden. Es erwartet Sie ein kulinarischer Abend mit Feinkost und entsprechender Weinbegleitung. Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

>> Routenplaner
 

JETZT ANMELDEN

Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter