News - T.CON Team Consulting

Internationalisierung: T.CON gründet erste Auslandspräsenz in den Vereinigten Staaten

Die T.CON GmbH & Co. KG aus Plattling hat einen Vertriebsstandort in Austin, Texas gegründet. Das SAP-Beratungshaus nimmt mit dieser ersten Auslandstochter in den Vereinigten Staaten einen wichtigen Meilenstein bei der weiteren Internationalisierung des Geschäfts.  

Plattling, den 28. Oktober 2019

Symboldbild Internationalisierung T.CON eröffnet Auslandspräsenz in Austin, Texas

T.CON ist bereits heute mit Projekten in 35 Ländern aktiv. Als SAP Gold Partner ist das Beratungsunternehmen auf die sogenannte Mill-Industrie spezialisiert. Viele Produzenten von Folien, Papier, Karton, Vlies, Textil und Metall sowie Webereien finden sich in Nordamerika. Für diese bietet T.CON ein weltweit einzigartiges SAP- und Prozess-Know-how. „In den Vereinigten Staaten haben wir bereits mehr als 20 Projekte erfolgreich abgeschlossen, zum Beispiel für Kunden wie Perlen Packaging“, sagt Stefan Fiedler, Mitglied der Geschäftsführung der T.CON GmbH. „Wir investieren nun zusätzlich in den Markt, denn wir wollen in USA stark wachsen.“

Die T.CON entwickelt zudem zunehmend eigene Software-Produkte. Auch sie werden international vermarktet. Die erste Auslandspräsenz ist daher für Stefan Fiedler ein logischer Schritt.

„Mit der Gründung erleichtern wir unseren internationalen Kunden die Zusammenarbeit“, sagt Stefan Fiedler. „Aus Haftungsgründen und zur optimalen Abwicklung von Lizenzverkäufen ist es sinnvoll, auf diese Weise in den Vereinigten Staaten präsent zu sein.“

Internationaliserung: T.CON und Austin passen perfekt zusammen

Angesiedelt ist das Sales Office in Austin, Texas. „Die Stadt gehört zu den dynamischsten Technologiestandorten in den Vereinigten Staaten“, sagt Bradley Robb, International Business Developer bei der T.CON. „Der Standort Austin passt optimal zu unserem Unternehmen und unserer dynamischen Kultur.“ In der texanischen Metropole sind neben Niederlassungen von Apple und Google auch etlichen Start-ups angesiedelt. Zudem finden dort auch hochkarätige Technologiekonferenzen wie das jährliche SXSW-Festival statt. Auch wegen der räumlichen Nähe zu Mexiko ist Austin für die T.CON attraktiv. Südlich des Rio Grande führt T.CON ebenfalls viele Projekte durch, unter anderem für Automobilzulieferer.

Vor allem mit smarten und schnell zu implementierenden Ergänzungen zu SAP-Systemen plant die T.CON bei ihren US-Aktivitäten zu punkten. Ein Beispiel dafür ist die selbst entwickelte TRIM SUITE. Mit dieser Software können Unternehmen aus der Mill-Industrie den Verschnitt bei der Produktion von Papier, Plastik, Folien, Filzen und anderen Materialien optimieren.  


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter