News - T.CON Team Consulting

CO2-Werte ermitteln mit dem PLC

Im Jahr 2021 wurden allein in Deutschland 762 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt. Die Daten werden jährlich vom Umweltbundesamt ermittelt. Zusammen mit Großbritannien, Frankreich und Italien ist Deutschland einer der größten Emittenten in Europa. Spitzenreiter sind China und die USA.

Plattling, den 01. Juli 2022

Weitreichende Beschlüsse für den internationalen Klimaschutz wurden getroffen und ein Regelwerk zum Pariser Abkommen während der letzten Klimakonferenz in Glasgow Ende 2021 abgeschlossen. Gemeinsames Ziel: eine drastische Senkung der Emissionen und eine klimaneutrale Weltwirtschaft.  

Die Bundesregierung setzt auf Klimaschutz und bringt Änderungen auf den Weg

Neben der Kostenbetrachtung spielen Klimaschutz und klimaneutrale Transporte eine immer wichtigere Rolle in Industrie und Wirtschaft. Eine Bitkom-Studie, durchgeführt von Accenture, belegt, dass sich bereits heute fast jedes zweite Unternehmen eine freiwillige Selbstverpflichtung zu nachhaltigem Handeln und Klimaneutralität auferlegt. Mit dem Bundes-Klimaschutzgesetz ist in Deutschland gesetzlich geregelt, welche Ziele Unternehmen verbindlich erreichen müssen. Börsennotierte und energieintensive Unternehmen unterliegen schon seit langem der Pflicht, einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht vorzulegen.
Hier wird es in absehbarer Zeit eine weitreichende Transformation geben. Mit dem Krieg in der Ukraine hat Deutschland zudem gezeigt, dass es durchaus in der Lage ist, schnell einzulenken und neue Wege zu gehen. Die Unternehmen müssen also vorbereitet sein.

Bewusstsein schaffen und Einsparpotenziale ermitteln

Angesichts der hohen klimaschädlichen Emissionen und gleichzeitig steigender Energiepreise sehen sich Unternehmen gezwungen, an verschiedenen Stellschrauben außerhalb und auch innerhalb der Organisation zu drehen. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig: kürzere Wege, regionale Lieferanten, Investitionen in technologische Neuerungen und die Umstellung im eigenen Unternehmen auf regenerative Energien sind nur einige davon.
Was sich so einfach anhört, verursacht in den Unternehmen große Probleme. Schließlich müssen in der CO2-Bilanz eines Produktes die Emissionswerte über die gesamte Supply Chain identifiziert und erfasst werden. Mit einer hohen Datenqualität ist es möglich, Einsparpotenziale zu ermitteln. Innerhalb des Unternehmens gilt Ähnliches: Auch der eigene Verbrauch für Maschinen und Anlagen muss einbezogen werden. In den meisten Unternehmen fehlt das richtige Tool für die Datenerfassung und Analyse.  

Software ermittelt Werte

Gänzlich ohne Drittlösung werden in der T.CON Produktkalkulations-Software PLC-COCKPIT CO2-Werte per Knopfdruck berechnet. Einbezogen werden beispielsweise Emissionen, die bei Zukaufteilen auf dem Transportweg vom Lieferanten zu ihrem Fertigungswerk oder auch in der eigenen Produktion durch den Maschinenpark anfallen. CO2-Werte können im PLC-COCKPIT schnell und einfach auf Einzelpositionsebene hinterlegt und auf Produktebene ausgewertet werden. Unternehmen sehen auf einen Blick, welche Emissionen ihre Produkte ausstoßen und ob sie die gesetzlichen Anforderungen, die Vorgaben ihres Kunden und die Compliance-Regeln im eigenen Unternehmen erfüllen.
Bereits mehr als ein Duzend unserer Kunden nutzen das T.CON PLC-COCKPIT für die Ermittlung von CO2-Werten. Sie sind damit bestens gerüstet für die Zukunft.

Sie wollen mehr erfahren? Vereinbaren Sie einen Demo-Termin


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter