Rechnungs­wesen

SAP ERP Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltung (FI-AA) dient zur Verwaltung und Überwachung des Sachanlagevermögens.


Die Komponente „Anlagenbuchhaltung" besteht aus den folgenden Teilkomponenten:

  • Klassische Anlagenbuchhaltung und Bewertung
  • Leasingabwicklung
  • Konsolidierungsvorbereitung
  • Informationssystem

Die klassische Anlagenbuchhaltung umfasst den gesamten Lebenslauf der Anlagen von der Bestellung oder dem ersten Zugang, der gegebenenfalls noch als Anlage im Bau geführt wird, bis zum Abgang.

Zwischen diesen beiden Zeitpunkten werden die Werte für Abschreibungen, Zinsen, Versicherung und andere Zwecke weitgehend automatisch errechnet und in vielfältiger Form im Informationssystem zur Verfügung gestellt. Eine Auswertung ermöglicht die Abschreibungsvorausschau und Simulation der Wertentwicklung im Anlagenvermögen.

Das System bietet weiterhin spezielle Funktionen für geleaste Anlagen. Die parallele Wertführung in verschiedenen Währungen und Bewertungsmodalitäten ermöglicht ein komfortables Vorbereiten der Konsolidierung multinationaler Konzerne.

[Quelle]


Kontakt
Downloads
Referenzen
Newsletter